Mehr als zwanzig Teilnehmer aus den befreundeten Vereinen VfL Wetzlar, VfL Asslar und SGS Pohlheim verlebten zwei schöne Augustwochen im traditionellen Fliegerlager auf den Flugplätzen Garbenheimer Wiesen und Pohlheim Viehheide. Zehn Flugschüler konnten durch den täglichen intensiven Flugbetrieb fliegerisch enorme Fortschritte machen. Die überörtliche Zusammenarbeit von Fluglehrern, Flugleitern und Windenfahrern bündelte den ehrenamtlichen Einsatz aller und garantierte effektiven Flugbetrieb und schöne Flugerlebnisse. Unsere Streckenflüge kannst Du im Onlinecontest verfolgen.

IMG 3537 Viehheide 

 

 

EDFY-2014-IMG 6163Hammerbärte, Rostbraten und schwäbische Gastlichkeit konnten mittelhessische Segelflieger während der Streckenflugwoche vom 14. bis 22. Juni auf der Schwäbischen Alb genießen. Die Piloten der FSG Elz, SGS Pohlheim und des VfL Wetzlar schlugen ihr Lager mit acht Maschinen bei den Freunden der Fliegergruppe Blaubeuren auf. Deren ideal gelegener Flugplatz oberhalb der Stadt mit dem berühmten Blautopf bot die passende Infrastruktur, um die sagenhafte Thermik über den südwestdeutschen Mittelgebirgen voll auszunutzen. In sechs fliegbaren Tagen wurden mehr als 10.000 km von den 11 teilnehmenden Piloten im motorlosen Flug über Schwarzwald, Alb, Bayerwald und Franken zurückgelegt. Michael gelang es, zweimal die 800-Kilometer-Marke zu knacken und Jens konnte mehr als 600 km abspulen. Daneben wurden noch ein ganze Reihe von 500ern mal eben abgeritten. Durch das gemeinschaftliche Fliegen und die abendlichen, ausführlichen Briefings, die in der Regel von gutem Essen und Trinken begleitet waren, konnte jeder seinen Erfahrungsschatz deutlich erweitern. Das erfolgreiche Fliegerlager wird im nächsten Jahr sicher seine Fortsetzung finden.

 


 

Nora Heep von midde.de hat einen schönen Artikel und ein Video über uns für die Jugendseiten der mittelhessischen Zeitungen erstellt, die Du hier findest.

midde de


Andy 960

Mit 965km gelang es Andreas am Samstag, 31.5., die bisher größte Strecke zurückzulegen, die je von den Garbenheimer Wiesen ausging. In einem elfstündigen Flug mit seinem Ventus konnte er die guten Bedingungen des Tages bis zur letzten Minute aureizen. Nach einem schnellen Ritt über Rothaargebirge, Thüringer Wald und Franken verlängerte er seine Strecke bis in den äußersten Westen Deutschlands und nach Belgien. In den Abendstunden legte er die letzten Kilometer mit Kraftwerksthermik am Niederrhein zurück und landete mit Sonnenuntergang bei Aachen. Die Tausendkilometer-Marke über Mitteldeutschland rückt für ihn in greifbare Nähe und wird sicher bald geknackt. Der nächste Hammertag kommt bestimmt.

Auch Jörg, CV und Freddy konnten sehr große Strecken und nebenbei wertvolle Speed-Punkte am letzten Hammersamstag erfliegen. Unsere Flüge kannst Du hier im OLC verfolgen. Der Sieg unseres Vereins in der siebten Runde am letzten Wochenende befördert uns aktuell auf den dritten Platz der OLC-Landesliga Hessen Tabelle .

Ausgehend von den Garbenheimer Wiesen konnten durch Piloten der heimischen Vereine nach Winden- oder Eigenstart in dieser Saison bereits mehr als 21.000km im motorlosen Flug zurückgelegt werden. Neben der strukturierten Ausbildung zum Segelflugpiloten fördert der VfL Wetzlar mit seinen erfahrenen Fluglehrern und Leistungsfliegern den sportlichen  Streckensegelflug besonders.


 

711
Es ist Anfang Mai und ausgehend von den Garbenheimer Wiesen wurden bereits mehr als 10.000 km im motorlosen Flug zurück gelegt. Das hat es zu einem Saisonbeginn noch nie gegeben. Das Segelfluggelände des VfL Wetzlar entwickelt sich immer mehr für heimische Segelflieger zum Ausgangspunkt für ausgedehnte Überlandflüge. Michael gelang es am Samstag, 3.5., die bisher größte Strecke mit über 700 km zu fliegen.  Unsere Flüge kannst Du hier im OLC verfolgen.